Ihre Musik - von uns professionell produziert

25 Jahre Jubal

Horst Brauner: Das Leben dankbar genießen - Gutes tun - Fröhlich glauben!

Um 1990 zeichnete sich für mich ab, dass der SIEMENS-Konzern daran dachte, wie zu der Zeit üblich, Mitarbeiter älter als 50 Jahre zu verabschieden.

Von 1991, also fast unmittelbar nach dem Fall der Mauer, bis 1994 wurde ich dann jedoch unerwartet in herausragender Position als kaufmännischer Industrie-Manager für Service und Vertrieb in Sachsen und Thüringen mit dem Wissen aus jahrzehntelanger Berufserfahrung eingesetzt. Absehbar war aber, dass diese Tätigkeit in den Ruhestand münden würde.
1992 hatte ich in Vorbereitung einer Israel-Reise (1993) mit dem von mir 1971 in der Baptistengemeinde Berlin-Schöneberg gegründeten Männerchor die Idee, für alle Musik-Aktionen den biblischen Eigennamen

JUBAL

zu verwenden - Genesis / 1. Buch Mose 4:21.

Zum 30.9.1994 ging ich dann tatsächlich in den, wie sich kurz danach herausstellen sollte, aktiven Ruhestand. Im Oktober 1994 stieg ich in die Musikszene ein, in der ich mich mein Leben lang in (frei-)kirchlichen Kreisen und weit darüber hinaus nebenberuflich/ehrenamtlich betätigt hatte.

10. Februar 1995 Gewerbeanmeldung JUBAL MusikVERLAG

Zusammenlegung Kultur- und Veranstaltungsmanagement JUBAL KulTOURs (1992) mit JUBAL MusikVERLAG unter dem Namen
JUBAL MUSIKPRODUKTIONEN BERLIN

Was meine persönliche Umgebung mehr als Hobby ansah, war für mich der Anfang einer geradezu spannenden und abenteuerlichen Karriere bei bis heute guter Gesundheit.

Für mein Metier besaß ich auf dem Hintergrund bislang kaufmännischer Manager-Praxis, meiner Begeisterung für die klassische Musik und insbesondere dem Orgelspiel weiter keine Vorkenntnisse. In relativ kurzer Zeit hatte ich jedoch alle Verbindungen und rechtlichen Voraussetzungen hergestellt, mit bis dato völlig neuen Geschäftspartnern und Fachleuten zu tun und mir das fachliche Wissen für die Aufbereitung von Unterlagen, z. B. für CD-Produktionen und die Edition von Noten, erworben.

Die Gründung im September 1993 und Leitung des JUBAL-CHORS G.S.R. „Glauben-Singen-Reisen“ als gemischter Projekt-Chor bis 1997, das bestehende Kultur- und Veranstaltungs-Management JUBAL KulTOURs BERLIN sowie die nach 1994 ausgeübte Tätigkeit als Freier Journalist waren wertvolle Bausteine für das „Unternehmen JUBAL“.

             >JUBAL< wurde 1995 beim Deutschen Patent- und Markenamt als Wortmarke mit Schutz bis 2025 eingetragen.
Ab 2003 gilt die Internet-Präsenz www.jubal.de.

Unter der Prämisse, den sog. 3. Lebensabschnitt aktiv zu gestalten, und mit der inneren, positiv persönlichen Einstellung im öffentlichen Leben etwas zu bewirken, konnte dem Benefizgedanken in allen Geschäftsabläufen sinnvoll projektbezogen und umfänglich bis heute Rechnung getragen werden.
Besonders erfolgreich war und ist die gemeinsame Arbeit im Charity-Bereich mit dem Bundestagsabgeordneten a. D. Siegfried Helias, der seit Jahren Vorsitzender der Berliner Bürgerinitiative Kinder in Gefahr e. V. und Kuratoriumsvorsitzender der City-Stiftung Berlin ist.

2012 Verleihung der Bürgermedaille für alle sozial-karikativ ehrenamtlichen und kulturellen Tätigkeiten als höchste Auszeichnung des Berliner City-Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf

Alle nachstehend aufgeführten Aktionen und CD-Produktionen erbrachten für die jeweiligen Partner/Auftraggeber namhafte Reinerlöse.

Ab 1996
22 Benefiz-Konzerte / div. Benefiz-CD-Produktionen
1996 1. legendäres Konzert in der Abflughalle des seinerzeitigen Innenstadt-Flughafens Berlin-Tempelhof: „Alle Kinder brauchen Liebe“ für die Initiative „Kinder in Gefahr e. V., Schirmherr: Senator Jörg Schönbohm

-  „Highlights für UNICEF“ - 5.000 CDs, Schirmherrin: Frau Sabine Christiansen

-  „Märchenhafte Musik“ für >Kinder in Gefahr< - Rundfunk Sinfonie Orchester Berlin, Dirigent: Michael Jurowski

-   Bis 2006 10 Benefiz-Konzerte „Alle Kinder brauchen Liebe“ in der Auenkirche Wilmersdorf, 2006 mit dem Stabsmusikkorps der Bundeswehr (Protokoll-Orchester) unter der Leitung von OTL Volker Wörrlein

-   1998 Berliner Dom - Mitte: „Auf die Kinder kommt es an“ für das Deutsche Kinder-Hilfswerk (DKHW): 2.000 CDs

-   4 x „Dinner im DOM“ z. G. des Doms/Wiederherrichtung der Fürstengruft, Domkuratorin Margrit Hilmer

-   2 City-West-Konzerte: 2008 Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, BACH-Matinée zur Unterstützung des Projekts „Turm-Ruine“/2011: 50 Jahre Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

-   2008 - 2013 Auenkirche Berlin-Wilmersdorf: 27.12.2008 Konzert „Zwischen den Jahren“: Großes Folklore-Orchester SILVER STRINGS, St. Petersburg: „Diplomatisches Flair und russische Seele“

-   2. Konzert: 27.12.2009 - 3. Konzert: 8.1.2012 - 4. Konzert: 5.1.2013 - Leitung: Prof. Alexander Afanasjev

-   8.12.2013 - 2. Advent: Luftwaffenmusikkorps 4 der Bundeswehr, Ltg. OTL Dr. Christian Blüggel in der Heilig-Kreuz Kirche Berlin-Wilmersdorf - City Stiftung Berlin „Alle Kinder brauchen Liebe“

Orgel-CD-Produktionen - Orgelprojekte in Berlin / Brandenburg / Thüringen / Sachsen / Sachsen-Anhalt

-   „Wagner-Orgel“ (1745) für die Dorfkirche Felchow bei Angermünde, verschiedene Organisten

-   „Amalien-Orgel“/Marx - Migendt (1755) - Berlin-Karlshorst - Orgel-Fördervereine

-   „Migendt-Orgel“ (1760) Ringenwalde/Uckermark - Kirchen

-   „Wagner/Kern-Orgel“ (1723 / 2002) - Marienkirche, Berlin DEMO-CD

-   „Wagner/Schuke-Orgel“ (1745 / 1968) - St. Marien, Gransee - Prof. Uwe Gronostay († 2009)

-   100 Jahre „Furtwängler & Hammer (1898)/Noeske - Orgel“, Berlin-Wilmersdorf - Orgelherbst 2002 ff.
Raritäten/Welt-Ersteinspielungen durch KMD Jörg Strodthoff († 2013)

-   80 Jahre „Steinmeyer-Orgel“ (1925), Kath. Kirche Ss. Corpus Christi, Berlin-Friedrichshain Martin Kondziella/Initiative zur Restaurierung der Orgel durch die Dt. Stiftung Denkmalschutz, Bonn

-   100 Jahre „Sauer-Orgel“ (1905) - Berliner DOM/Mitte - KMD Michael Pohl/KMD Jörg Strodthoff († 2013)

-  Serie: Orgellandschaft/Orgelportraits Berlin und Brandenburg - 6 Produktionen u. a. Orgelwerke von Otto Dienel I  (1839-1905)

2010: 15 Jahre JUBAL ff. - 3 CD-Box „Faszination Orgel“

-   „75 Jahre Walcker-[„Nazi“]Orgel opus 2432 (1935)“ MLGK Berlin-Mariendorf, Interpret: Heiko Holtmeier

-   „Oberlinger-Orgel (1975)“ Dominikaner-Klosterkirche Berlin-Moabit, Kantor: Heiko Holtmeier

-   „Die Silbermann-Orgeln in Rötha (1721 / 1722)“, Kantorin Elisabeth Höpfner

-   „Die Silbermann-Orgel in Großkmehlen I (1718)“, Interpret: Johannes Lang, BACH-Preisträger 2012

-   300 Jahre „Papenius-Orgel“ in Tilleda bei Sangerhausen - KMD Martina Pohl

-   Deutsche Orgelromantik - Choralsonaten von Voigtmann, Mendelssohn, Leupold - KMD Martina Pohl

-   „20 Jahre Orgelbau Waltershausen GmbH“ - 2 CDs zur FESTSCHRIFT 2011

-   „Orgeln im Gothaer Land” - Vol. 1: Waltershausen, Friedrichroda, Altenbergen, Finsterbergen, Wahlwinkel

   Vol. 2: Ohrdruf, Gräfenhain, Waltershausen-Ibenhain, Mechterstädt

   Vol. 3: Crawinkel, Frankenhain, Geschwenda, Gräfenroda, Liebenstein

   Vol. 4: „Reger“-Orgel (1932) Meiningen, Organist Sebastian Fuhrmann

   Vol. 5: Orgel Wallfahrtskirche St. Antonius / Worbis - Professoren Michael Kapsner und Silvius von Kessel

   Vol. 6: Jehmlich-Orgel (1911) Ruhla / Thüringen - KMD Theophil Heinke

- „Improvisationen“ - Dirk Elsemann an der Steinmeyer-Elsemann-Orgel - Kirche Heilig Kreuz, Berlin-Wilmersdorf

- „Orgelwerke II von Otto Dienel“ (1839 - 1905) - Heiko Holtmeier an der Seifert-Orgel in St. Matthias, Berlin-Schöneberg

2015: 20 Jahre JUBAL ff.

-   „Das Kleinschwabhäuser Orgel-Positiv“ (um 1650) im Bachhaus Eisenach
-   Die Silbermann-Orgel (1718) in der Pfarrkirche St. Georg, Großkmehlen, Interpret: Johannes Lang, BACH-Preisträger 2012

-   „Die Ott-Orgel“ (1976) in der Marktkirche Zum Heiligen Geist, Clausthal, KMD Arno Janssen

-   „Klangfarben der Spätromantik“ Helmut Binder an der Anton-Feith-Orgel (1925), St. Marien, Berlin-Friedenau

-   „Die Sauer-Orgel“ (1905) im Berliner Dom, Michael Pohl, Domorganist von 1983 - 2004 und Martina Pohl, Kirchenmusikerin in Berlin von 1992 – 2004

-   „Die Sauer-Orgel“ (1915) in der Glaubenskirche Berlin-Tempelhof, KMD Wolfgang Wedel


-   „IN MEMORIAM“ KMD Jörg Strodthoff (1959 - 2013) Kantor an der Auenkirche Berlin-Wilmersdorf ab 1988

-   „Improvisationen“ Stefano Barberino an der „Stockmann-Orgel“ (1992) der St. Bonifatius-Kirche Berlin-Kreuzberg

-   „Franz-Liszt-Gedächtnisorgel“, Herz-Jesu-Kirche Weimar, erbaut 2011 von Orgelbau Waltershausen GmbH Organist Robert Smith, York (GB): Koproduktion mit Stefan Schwarz, Oxford University, und BBC London

-  „Acht historische Orgeln“ im Ev. Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda mit sechs Organisten des Kirchenkreises

2016 Kirche und Musik: 4.000 CDs „LUTHER 2017“ zum Reformationsjubiläum „Ein feste Burg“ im Klangbild der Zeiten

- „Müntzer und Musik“ - Kapelle Burg & Schloss Allstedt, KMD T. Ennenbach: Orgelwerke der Reformationszeit                                                

- „AVE MARIA“ - Benefiz-CD Heilig-Kreuz-Kirche, Berlin-Wilmersdorf

- „GLORY to GOD!“ - „Ehre sei Gott in der Höhe - Halleluja - Amen!“ - Missions-Projekt

Weitere bis 2017

-   3 CD-Box Herbert Domagalla (1916 - 2007) „Triumph der Freude“ - Ein Leben für die Musik - nicht mehr lieferbar!

Ideologiefreie Rekonstruktionen von historischen Schellackplatten:
-   5 Produktionen Blasmusik / Militärmusik 1905 - ca. 1930: „Preußen“; „Bayern“; „Sachsen“; „Friedrich Ahlers“; 
    „Märsche und Konzertstücke“ von Richard Eilenberg (1848 - 1925)
-   Originaleinspielung 2010: „Husaren voran!“ mit dem Trompeterkorps 8. Husaren Buke (Paderborn)
-   6 Produktionen „Deutsche Marschmusik“ OMM Heinz Winkel: Musikkorps der Schutzpolizei Berlin 1948 - 1955 Umspielungen erst- und einmalig bei JUBAL!

Produktionen Berlin-Titel - u.a. „300 Jahre Charlottenburg“, historische Aufnahmen in Zusammenarbeit mit dem Bezirk Charlottenburg - Wilmersdorf
-   „Berlin bleibt doch Berlin“; „Heimweh nach dem Kurfürstendamm“
-   „Der Berliner liebt Musike“ OMM Heinz Winkel (1914 - 1962)

-   7 Produktionen Geistliche Musik für Männerchor im Sound der Zeit in Zusammenarbeit mit der Männerchor-Vereinigung des BEFG Vol. 5 „Singet fröhlich Gott“  Doppel-CD  75 Jahre MCV - Vol. 6 „Glauben leben & singen“

-   4 CD-Box „Männerchor Derschlag“: 1956 - 1986; Jürgen Speitmann (1936 - 2010) - nicht mehr lieferbar!

-   2 Produktionen „Georg Schumann“ (1866 - 1952) - Direktor der Singakademie zu Berlin in Zusammenarbeit mit der Georg-Schumann-Gesellschaft e.V., Berlin

-  „Die Violinsonaten von Edvard Grieg“ (1843 - 1907) - Matthias Hummel, Violine - Heiko Holtmeier, Klavier

-  2 Produktionen für den BACH-CHOR an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche:  „1998: 1.000! Konzert“ 2001: J. S. Bach „6 Motetten“ - Prof. Karl Hochreither

-  2018 „300 Jahre Silbermann-Orgel in Großkmehlen (1718)“, Interpret: Samuel Kummer, Frauenkirche Dresden

Produktionen Synagogalmusik
- „Es tönt von der Erde zum Himmel empor“ in Zusammenarbeit mit Oberkantor Estrongo Nachama († 2000) Shalomchor - Christlich-Jüdische Chorvereinigung Berlin-Brandenburg - Ltg.: Elisabeth Liebig
- „Erinnern nicht vergessen!“- Veranstaltung in der Auenkirche am 8.11.1997 im Gedenken an den 9. Nov. 1938
- „Louis Lewandowski (1821 - 1894) mit Kantor Isaac Sheffer und dem Synagogal Ensemble Berlin
Vol. 1 2008 / Vol. 2 2011 „L´Dor wa Dor” - Vol. 3 2014 „Jerusalem“ Vol. 4 2017 „Tuet auf die Pforten“ - The Best of Louis Lewandowski - Gesamt-Leitung: Regina Yantian

DEMO-CD für „Ernst Senff Chor“, Berlin

WERBE-CDs „Musikalische Highlights“: Orgel + (Trompete, Violine, Saxophon, Flöte, Orchester) - Götterfunken - Musik zum Leben (nur Werke von J. S. Bach) - Melodien des Lebens - Quellen des Lebens

BUCHBEILAGE: 4.000 CDs für Konzertdirektion Viktor Hohenfels, Berlin: ZWEI LEBEN FÜR DIE BÜHNE

JUBAL - Projekt „AWWV - AUS WENIG WIRD VIEL“ ab 2006
- 10 Produktionen mit insgesamt 6.000 CDs „Musik zum Leben - J. S. Bach in Variationen“, u. a.
- Projekt „BACH FÜR AFRIKA“, zur Unterstützung der Arbeit der UEBC in Nordkamerun aus dem Verkaufserlös der BACH-CD „MUSIK ZUM LEBEN“ durch die EBM International - Europ. Baptistische Mission, Wustermark-Elstal Bach-Stammhaus Wechmar e.V. / Bethel-Diakonie Berlin / Seniorenhilfe Friedrichroda e. V.

Weitere Einzelheiten und aktuelle Nachrichten unter www.jubal.de

Kontakt: Horst Brauner - Hildegardstr. 21 - 10715 Berlin // FON: +49(30) 853 48 18 // E-Mail: jubal@jubal.de

Ust-IdNr.: DE256252974 - GEMA - GVL - Bundesverband Musikindustrie e.V. - KSK - VG MUSIKEDITION, Kassel - PRESSE: ver-di Berlin

                                                                                                                                                                          Stand Januar 2018